Reviews

PRIPJAT – SONS OF TSCHERNOBYL REVIEW BY HEAVYHARDES.DE | 4/6

PRIPJAT – SONS OF TSCHERNOBYL REVIEW BY HEAVYHARDES.DE | 4/6

Es mangelt dieser Tage ja kaum an jungen Nachwuchsbands, die ihren Idolen nacheifern und die Fahne des Thrash Metal hochhalten. Auch bei Pripjat verhält es sich nicht anders, die junge Band aus Köln verschreibt sich voll und ganz dem Thrash Metal und haut dieser Tage ihr Debüt namens Sons Of Tschernobyl raus.

Sowohl Bandname als auch Albumtitel sind in gewisser Weise etwas provokant, angesichts der Tatsache, dass die beiden Gitarristen aber aus eben jener ukrainischen Katastrophengegend stammen, nicht ganz unpassend. Unterfüttert wird das Ganze durch forschen Thrash Metal, der nicht selten an Helden wie Kreator oder Slayer erinnert, wobei Pripjat auch und vor allem durch ihr unbeschwertes Auftreten punkten können. Die Riffs sind schnittig, die Energie wird hochgehalten und gesanglich kann man durch eine gewisse Eigenständigkeit punkten, auch wenn hin und wieder der gute alte Mille durchblitzt.

Feine Sache das, für ein Debüt recht ordentlich. Noch fehlt der große Hit, aber Potenzial ist vorhanden, so dass man sich nicht nur auf neues Futter, sondern auch auf kommende Live-Auftritte freuen darf!

http://www.heavyhardes.de/review-9247.html

Comments

%d Bloggern gefällt das: